Mama, Papa und Vater Staat

(Rheinische Post, Print)

In diesem Meinungs-Artikel setzt sich die Autorin mit der Frage auseinander, wie sehr sich die Politik – beispielsweise mit Verboten – in die Kindererziehung einmischen darf. Als Beispiel erläutert sie u.a. das von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geforderte Verbot von Werbung für plastisch-chirurgische Eingriffe die sich an Jugendliche richtet. Dabei stimmt sie VDÄPC-Präsident Prof. Dr. med. Dennis von Heimburgs Forderung zu, statt sich an solchen Werbeverboten abzuarbeiten besser medizinisch nicht indizierte Schönheits-OPs bei Minderjährigen zu verbieten.  

Arztsuche