sueddeutsche.de, 09.09.10
"Umfrage: Schnäppchenjagd auch bei Schönheits-OPs"

Anhand der Umfrageergebnisse widmet sich die Süddeutsche Zeitung in ihrer Online-Ausgabe dem Problem des Preisdumpings bei Schönheitsoperationen. Johannes Bruck, Vize-Präsident der VDÄPC meldet Bedenken an, dass zu billige Angebote unbekannte Bedürfnisse wecken könnten. Oft werde nicht über Risiken der Eingriffe aufgeklärt. Die VDÄPC empfehle vor allem, auf den Begriff „Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie" zu achten. Im Gegensatz zu „Schönheitschirurg" sei dieser eine geschützte Berufsbezeichnung. Nur so erhalte man die nötige Beratung und rechtliche Sicherheit vor einem teils schwerwiegenden Eingriff.

 

DGPRÄC Estheticon Schoenheitsbewusst.de