Eßlinger Zeitung, 04.11.2008
"Brustvergrößerung"

Im Mittelpunkt des Artikels steht eine moderne Methode zum Brustaufbau: die Unterspritzung mit Hyaluronsäure. Es bedarf keines operativen Eingriffs, so dass die Behandlung weitgehend narbenfrei verläuft. Da es noch keine Langzeitstudien zur Behandlung von Brustdrüsengewebe mit Hyaluronsäure gibt, können Langzeitnebenwirkungen nicht ausgeschlossen werden. Zitiert wird VDÄPC-Präsident Christian J. Gabka.

DGPRÄC Estheticon Schoenheitsbewusst.de