Welt online, 31.08.2008
"Botox-Spritze soll tödliche Nebenwirkungen haben"

„Botox-Spritze soll tödliche Nebenwirkungen haben"

Der Artikel greift eine aktuelle Studie der europäischen Arzneimittelbehörde EMEA auf, wonach die Behandlung mit Botox in ungeübter Hand schwere Nebenwirkungen verursachen kann. So sind Botox-Behandlungen in Urlaubshotels und bei in- und ausländischen Schönheitsinstituten mit Vorsicht zu genießen. Problematisch ist zudem, dass sich viele Patienten über die genaue Wirkungsweise des Stoffes Botulinumtoxin nicht bewusst sind. Nach Angaben der VDÄPC werden minimalinvasive Botox-Eingriffe fast fünfmal häufiger durchgeführt als ästhetisch-plastische Operationen.

DGPRÄC Estheticon Schoenheitsbewusst.de