Stuttgarter Nachrichten, 30.08.08
"Lieber bluten und leiden als sichtbar altern"

„Lieber bluten und leiden als sichtbar altern"

In der Rubrik „Querschnitt" der Stuttgarter Nachrichten wird die steigende Nachfrage nach ästhetisch-plastischen Eingriffen diskutiert. Die Autorin sieht den gesellschaftlichen Jugendwahn als einen Hauptgrund für diese Entwicklung. Als Beispiel wird unter anderem der aktuelle Trend zu Intim-Operationen angeführt. Daneben wird in der Arbeitswelt eine jugendliche Erscheinung zunehmend mit Erfolg und einer hohen Leistungsbereitschaft assoziiert, wie Dr. Goswin von Mallinckrodt, Vorstandsmitglied der VDÄPC, aus seiner Praxiserfahrung bestätigen kann. Gleichzeitig warnt er vor der Verharmlosung von ästhetisch-plastischen Operationen und unseriösen Angeboten.

DGPRÄC Estheticon Schoenheitsbewusst.de